Tagesablauf

In der Zeit von 8-8:30 Uhr werden die Kinder in den Wald gebracht. Um 8:30 Uhr findet unser gemeinsamer Morgenkreis statt mit Begrüßung, Liedern und Bewegungsspielen. Wir besprechen, was an diesem Tag anliegt und zu welchem Waldplatz wir gehen. Im Anschluss setzen wir unsere Rucksäcke auf und wandern zu einem unserer 21 Plätze im Wald, hierbei ist der Weg das Ziel. Am Platz angekommen ist Zeit für z.B. Exkursionen zu Wildschweinbadewannen und Reibebäumen, Holunder zu ernten, Herbstketten zu fädeln, Aufgaben vom Wanderpass zu machen oder Freispiel.

Gegen 10 Uhr setzen wir uns auf unser selbstgebautes Waldsofa und frühstücken. Hierbei unterhalten wir uns und lesen zum Abschluss eine Geschichte.

Nach dem Frühstück ist wieder Zeit für Aktivitäten und freies Spiel. Gegen 12 Uhr machen wir auf den Rückweg zum Bauwagen. Dort setzen wir uns um 12:45 Uhr Uhr zum Mittagessen in unseren Sitzkreis unter dem Regendach oder in den Bauwagen je nach Wetter. Hierfür haben die Kinder eine zweite Brotdose dabei, die sie morgens im Bauwagen lassen und nicht mit im Rucksack durch den Wald tragen müssen. So können sie zum Mittagessen z.B. auch Joghurt oder ein warmes Gericht aus einem Thermobehälter essen. Im Winter sprechen sich die Eltern ab, um tageweise abwechselnd eine warme Suppe oder ähnliches für die Kinder bereitzustellen.

Nach dem Mittagessen ist Zeit zum Ausruhen bei einer Geschichte im Bauwagen oder zum Werken an der Werkbank unter dem Regendach. Um 13:35 machen wir unseren Abschlusskreis mit Spielen und Liedern und im Anschluss werden die Kinder von 13:45-14 Uhr von ihren Eltern abgeholt.

Am Freitag ist unser Spielzeugtag, an dem die Kinder von Zuhause Spielzeug mitbringen können. An diesem Tag bleiben wir am Bauwagen und nutzen den Tag für Bastel- und Werkangebote und jahreszeitenentsprechendes Kochen.